Tarife

Aktuelles Tarifblatt

10_ 2017

 

zum Tarifblatt-Archiv

Infos zum Tarifblatt

Tarifblatt Seite 1
1 Das Tarifblatt wird monatlich neu erstellt und an die jeweiligen Änderungen etwa des Verbraucherpreisindex angepasst. Dieses statische Tarifblatt dient ausschließlich zur Erklärung. Die enthaltenen Werte werden NICHT angepasst! 2 Der Trassenbeitrag wird je nach Anzahl der Anschlüsse und nach der Durchlaufmenge berechnet und wird unabhängig vom Verbrauch in Rechnung gestellt. Im Falle einer Veränderung des Anschlusswertes kann es zu einer Veränderung des Trassenbeitrags kommen. 3 Der Grundpreis ist ein Sockelbeitrag, der unabhängig vom Verbrauch in den Monaten September bis Juni in Rechnung gestellt wird. 4 Der Arbeitspreis ist das, was für die tatsächlich gelieferte Wärme, je nach verbrauchter Megawattstunde (MWh) in Rechnung gestellt wird. 5 Objektzählung bedeutet, dass für ein gesamtes Objekt eine Rechnung gestellt wird. Die Kosten werden dann etwa von einer Genossenschaft entsprechend den Quadratmetern der einzelnen Wohnungen verrechnet. 6 Im Gegensatz zur Objektzählung wird bei Einzelzählung je Wohneinheit verrechnet. 7 Brauchwasser bezeichnet die Dienstleistung, mit Hilfe des warmen Wassers aus der Fernwärmeleitung Kaltwasser zu erwärmen. Aus der Leitung kommt dann nicht das heiße Wasser aus der Fernwärmeleitung, sondern Trinkwasser, das erwärmt wurde.
1 Das Tarifblatt wird monatlich neu erstellt und an die jeweiligen Änderungen etwa des Verbraucherpreisindex angepasst. Dieses statische Tarifblatt dient ausschließlich zur Erklärung. Die enthaltenen Werte werden NICHT angepasst!
2 Der Trassenbeitrag wird je nach Anzahl der Anschlüsse und nach der Durchlaufmenge berechnet und wird unabhängig vom Verbrauch in Rechnung gestellt. Im Falle einer Veränderung des Anschlusswertes kann es zu einer Veränderung des Trassenbeitrags kommen.
3 Der Grundpreis ist ein Sockelbeitrag, der unabhängig vom Verbrauch in den Monaten September bis Juni in Rechnung gestellt wird.
4 Der Arbeitspreis ist das, was für die tatsächlich gelieferte Wärme, je nach verbrauchter Megawattstunde (MWh) in Rechnung gestellt wird.
5 Objektzählung bedeutet, dass für ein gesamtes Objekt eine Rechnung gestellt wird. Die Kosten werden dann etwa von einer Genossenschaft entsprechend den Quadratmetern der einzelnen Wohnungen verrechnet.
6 Im Gegensatz zur Objektzählung wird bei Einzelzählung je Wohneinheit verrechnet.
7 Brauchwasser bezeichnet die Dienstleistung, mit Hilfe des warmen Wassers aus der Fernwärmeleitung Kaltwasser zu erwärmen. Aus der Leitung kommt dann nicht das heiße Wasser aus der Fernwärmeleitung, sondern Trinkwasser, das erwärmt wurde.
Tarifblatt Seite 2
8 Für die Bereitstellung und Servicierung der Mess- und Regelanlagen wird ein jährlicher Fixbeitrag eingehoben. 9 Q gibt die Durchflussmenge an. QN steht für die Nennbelastung eines Wasserzählers.
8 Für die Bereitstellung und Servicierung der Mess- und Regelanlagen wird ein jährlicher Fixbeitrag eingehoben.
9 Q gibt die Durchflussmenge an. QN steht für die Nennbelastung eines Wasserzählers.